Konventionelle Spitzen

Prothese und Ästhetik > Finieren von keramischen Veneers

PMV3

Innen diamantierter Löffel

Diamantierte Spitze (107 µm)
Die Inzisalkanten werden mit der senkrecht zur präparierten Oberfläche gehaltenen Spitze PMV3 im rechten Winkel positioniert. Dann werden Inzisal- und Proximalränder mit der Spitze PMV2/PMV3 zusammengeführt.

PMV3